Ein Webaufritt der Jagdgenossenschaft Bebra-Iba aus Waldhessen

2026 - Neuverpachtung unseres Reviers

Die Jagdgenossenschaft Bebra-Iba (Kreis Hersfeld-Rotenburg, Hessen) verpachtet ab dem 01.04.2026 in der Gemarkung Iba die beiden Jagdbögen „Iba 1“ mit einer bejagbaren Fläche von 428,4 ha und „Iba 2“ mit einer bejagbaren Fläche von 493,1 ha. Beides sind überwiegend Feldjagden. Im Bereich der Jagdreviere verlaufen keine Autobahnen und Bahntrassen.

Beide Jagdbögen können einzeln verpachtet werden, es sind jedoch auch Gebote für das gesamte Revier möglich. Die Verpachtung ist für die Dauer von 10 Jahren vorgesehen. Im Revier kommt Rehwild, Schwarzwild, Raubwild und Rotwild als Wechselwild vor.

Es wird erwartet, dass die Wildschäden vom Jagdpächter im gesetzlichen Umfang voll übernommen werden. Ebenso gehen wir davon aus, dass der/die zukünftigen Jagdpächter vor der Mahd im Frühjahr aktiv bei der Rehkitzrettung mithilft.

Die Verpachtung soll im Wege einer freihändigen Vergabe durch Einholung schriftlicher Gebote erfolgen. Die Jagdgenossenschaft Bebra-Iba behält sich die Erteilung des Zuschlags ausdrücklich vor und ist weder an das Höchstgebot gebunden noch zur Zuschlagserteilung verpflichtet.

Eine Revierbesichtigung ist nach Absprache möglich und erwünscht. Die Jagdpachtfähigkeit ist nachzuweisen.


Interesse? Hier gibt es direkte Informationen zum Jagdrevier:

Schriftliche Angebote sind in einem verschlossenen Umschlag unter Angabe der vollständigen Anschrift des Bieters bis zum 31.08.2024 bei dem Vorsitzenden Holger Stöber, Schieferstraße 40, 36179 Bebra-Iba, einzureichen. 
Weitere Informationen bzw. Besichtigungstermine können Sie unter E-Mail: holger.stoeber(@)gmx.de oder Tel. 01520/353 79 88 erhalten.

Sie können uns aber auch eine Anfrage über unser Kontaktformular senden !

Das Reviergebiet